Artikelbezeichnung

Mein Konto

×

Herzlich Willkommen bei SMC Deutschland!
Sie haben Fragen zur Nutzung unserer Website?
Schauen Sie in unsere Online-Hilfe.

Schindler Handhabetechnik GmbH

Optimal zugeführt

Leistungsstarke Ventilinseln mit VQC4000-Magnetventilen von SMC treiben Vereinzeler von Schindler Handhabetechnik effizient an.

Über Schindler Handhabetechnik

Seit mehr als 45 Jahren ist die Schindler Handhabetechnik GmbH auf die Zuführung, Verkettung und Automatisierung spezialisiert. Der Sondermaschinenbauer aus Bad Königshofen berät Kunden schon in der Planungsphase ihrer Anlagen. Er entwickelt und konstruiert passgenaue Friktionsrollenbahnen, Palettier- und Palettentransport-Systeme oder Pick-and-Place-Anlagen sowie weitere Transport- und Handling-Anwendungen.

Ausgangssituation

> Automobilkomponenten vereinzeln und transportieren
> Präzise für die weitere Verarbeitung positionieren

Sicherheit, Zuverlässigkeit, Energieeffizienz – diese Themen spielen besonders in der Automobilindustrie eine wichtige Rolle. Gerade Automobilzulieferer profitieren von sparsamen und robusten Lösungen, die ihre Anlagen effizienter und produktiver machen. Die Schindler Handhabetechnik GmbH hat bei der Entwicklung ihres individuellen Zuführsystems für anspruchsvoll geformte
Fahrzeugteile den Fokus auf deren Effizienz und Robustheit gelegt. Das System aus mehreren parallel arbeitenden Stufenförderern mit elektromagnetischer Sortierschiene richtet Bauelemente von Fahrzeugtüren beim Transport optimal aus und vereinzelt sie.

Aufgabe

> Fahrzeugteile präzise und robust vereinzeln

Auf dem Bunkerband des Zuführsystems werden die einzelnen Fahrzeugteile über mehrere Stufenförderer transportiert, die die Teile mit Wabenschiebern vorsortieren und auf Sortierschienen übergeben. Dort werden sie in die benötigte Lage geführt, damit ein Roboter sie am Ende des Zuführsystems einfach entnehmen und verbauen kann. Nicht korrekt liegende Teile werden dabei identifiziert und müssen noch eine Runde auf dem Bunkerband drehen. Kurz bevor die Fahrzeugtür-Elemente vom Roboter abgeholt werden, kommt ein Teilevereinzeler zum Einsatz, der die Teile endgültig vereinzelt und für eine sichere Abnahme sorgt. Dieser Vereinzeler arbeitet mit pneumatischen Zylindern, die präzise und energieeffizient angesteuert werden müssen – und das immer wieder. Gleichzeitig muss das System eine hohe dezentrale Sicherheit beim Betrieb der pneumatischen Zylinder bieten.

Lösung

> Ventilinsel mit VQC4000 Magnetventilen von SMC ist leistungsstark und sparsam

SMC liefert seine leistungsstarken und sparsamen VQC4000 Magnetventile für das Zuführsystem von Schindler Handhabetechnik. Jeweils vier dieser Ventile mit einer maximalen Durchflussrate
von jeweils 1.958 l/min arbeiten an einem Vereinzeler des Systems. Sie lassen sich dank ihrer geringen Breite von nur 25 Millimetern leicht auch in beengten Einbauräumen verblocken und sparen zudem in der Energiesparausführung sehr viel Strom: Die Leistungsaufnahme beträgt gerade einmal 0,4 Watt. Die Ventile treiben Zylinder bis zu einem Kolbendurchmesser von 160 Millimetern an. Gleichzeitig bleibt ihr Lautstärkepegel unter 75 dB(A) – was einen engen Kontakt zwischen Mensch und Maschine in der Fertigung ermöglicht. Weil die Druckluftversorgung aller Ventile über einen
einzigen Anschluss erfolgt, spart Schindler Handhabetechnik zudem beim Einbau viele Meter Schlauchleitungen und -verbinder.

Kundennutzen

Die VQC-Ventilinseln von SMC bieten eine ganzheitliche Lösung für das speziell für die anspruchsvolle Automobilindustrie konzipierte Zuführsystem von Schindler Handhabetechnik. Dank ihrer geringen Leistungsaufnahme sparen die VQC4000-Ventile im Betrieb sehr viel Strom und damit Geld für die Betreiber. Zudem lassen sie sich mit ihren kompakten Maßen, einfacher Verblockung über Multi-Pin-Stecker und Druckluftversorgung über einen einzelnen Anschluss sehr leicht in die Anlage integrieren. Weitere Ventile können einfach dazu gesteckt werden. Gesteuert werden
die Ventilinseln über eine PROFISafe-Feldbusanschaltung, das eine dezentrale Sicherheitsfunktion ermöglicht – große Schaltschränke werden damit nicht mehr benötigt und der Verdrahtungsaufwand sinkt enorm. Und falls einmal Ersatzteile gebraucht werden, profitieren Betreiber vom weltweiten Service- und Logistiknetz von SMC.