Produktauswahl
×

Warenkorb (Detailansicht)
Artikelbezeichnung

Mein Konto

×

Willkommen bei SMC

Wartungseinheit von SMC begleitet Kunden seit 1961

SMC wurde 1959 für die Herstellung und den Verkauf von Filterelementen aus Sintermetall gegründet. Die erste SMC Wartungseinheit wurde 1961 auf den Markt gebracht. 60 Jahre Design-Evolution basierend auf den Anforderungen unserer Kunden.

  Von Sean Mackenzie, Engineer, Air Equipment Section, SMC European Technical Centre


OKTOBER 2021
Im Bereich Pneumatik gehört die Wartungseinheit (engl. FRL-Unit bzw. Filter-Regler-Öler) zu den wichtigsten Elementen einer pneumatischen Anlage. Sie gewährleistet ein ordnungsgemäßes Funktionieren der Geräte und erhöht damit deren Lebensdauer. Für uns bei SMC ist die Wartungseinheit nicht nur eine entscheidende Komponente, sie ist auch die erste pneumatische Lösung, die in unserem Unternehmen entwickelt wurde.

Das erste Modell – die Serie „1604“ – war mit einem Gehäuse aus Zinkdruckguss und einem Behälter aus AS-Harz ausgestattet. Der Schaudom am Öler wurde 1968 eingeführt und erhöhte die Sichtbarkeit des tropfenden Öls. Bereits in den 1960ern begannen sich die Ingenieure bei SMC mit der Reduktion von Druckverlust zu befassen und fügten ein automatisch verstellbares Drosselventil innerhalb des Ölers hinzu.

Meilenstein 1970
Vor mehr als 40 Jahren kam erstmals das Material des Innenbehälters auf den Markt, das heute noch in Verwendung ist: Polycarbonat mit verbesserter Stoßfestigkeit, chemischer Widerstandsfähigkeit und Temperaturbeständigkeit. Bis ins Jahr 2012 wurde es für den Innenbehälter benutzt und mit einem Behälterschutz aus Metall ausgestattet. 2012 wurde die doppelwandige Ausführung auf den Markt gebracht. Die Verwendung eines transparenten Behälterschutzes aus Polycarbonat ermöglicht 360° Sichtbarkeit, eine Gewichtsreduktion und eine verbesserte Beständigkeit gegenüber Korrosion. Seither profitieren all unsere Modelle von diesem Entwicklungsschritt.

Die Neuerung, die 1981 eingeführt wurde, hat so manche Instandhaltungs-Abteilung glücklich gemacht. Unsere Kunden ärgerten sich darüber, wie lange es dauerte, den Behälter zu entfernen, da spezielle Werkzeuge dafür nötig waren. Die neue Lösung von SMC schaffte Abhilfe: ein Bajonettverschluss auf der Filterschale.

Mit der Einführung der ersten modularen Einheiten im Jahr 1983 entfielen die Schraubverbindungen zwischen den Einheiten. Infolgedessen kam es zu einer Verringerung der Gesamtlänge der Produkte, was wiederum die Einbindung von Leitungsmodulen wie z. B. T- und kreuzförmigen Zwischenstücken ermöglichte.

Dank der im Lauf der Jahre entwickelten modularen Möglichkeiten erlauben die heutigen Standard-Wartungseinheiten eine mühelose Integration von digitalen Druck- und Durchflusssensoren zur genauen Überwachung der Maschinenleistung sowie von Entlüftungsventilen als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme. Damit gehen die Gesamtleistungsmerkmale der Wartungseinheit weit über reine Luftaufbereitung hinaus.

Unsere neueste Lösung, die AC-D-Serie der modularen Wartungseinheiten, kam heuer auf den Markt. Sie verleiht der SMC Luftaufbereitungstechnikserie einen zeitgemäßen Look bei gleichzeitiger Beibehaltung der hohen Leistungsfähigkeit vorheriger Modelle. Die Leistung unserer Filter wird nach dem Prüfverfahren ISO 12500 gemessen. Zudem wird die Luftreinheitsklasse gemäß ISO 8573-1:2010 angegeben, was den Einsatz in einer Vielzahl von Anwendungen ermöglicht. 

Seit mehr als 60 Jahre konstruieren und entwickeln wir Lösungen, um den Filtrierungsbedarf unserer Kunden zu erfüllen. Mit unserer 60-jährigen Erfahrung, gepaart mit einer umfangreichen Produktpalette und technischem Support durch unsere lokale Vertriebsingenieure, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Lassen Sie sich von weltweit führenden Experten bei Ihrem Filtrierungsbedarf beraten.

Ihr Weg zur richtigen Druckluftqualität

Sean Mackenzie schloss 2017 sein Maschinenbaustudium an der Robert Gordon University, Aberdeen, mit einem Master ab. Im darauffolgenden Jahr kam er zu European Technical Centre von SMCC. Sein Verständnis für europäische Richtlinien wie ATEX und PED ermöglicht ihm eine enge Zusammenarbeit mit dem japanischen Entwicklungszentrum von SMC. Sean genießt nichts mehr als einen entspannten Tag beim Golfen mit Freunden und Familie oder ein wettbewerbsfähiges 5 gegen 5 Fußballspiel mit Kollegen.

Sean Mackenzie | Engineer, Air Equipment Section, SMC European Technical Centre

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter an und erhalten Sie diese und weitere Inhalte direkt in Ihre Mailbox.

 

Follow us

 

 

Nützliche Zusatzinfos

Was Sie über Luftaufbereitung wissen sollten
Von Mark Brinsley, Sales Engineering Group; Air and Fluid Equipment, SMC UK
Mehr erfahren 

Den Taupunkt im Blick
Von Axel Delsaux, Product Marketing, SMC Frankreich
Weiterlesen 

Den Druck ablassen
Von Andy Still, Industry Projects Manager, Energy, Europa
Weiterlesen 

Erfahren Sie mehr darüber, wo unsere Kunden unsere Produkte zum Leben erwecken